Dior

Dior: Kunst und Mode

Am Anfang seiner Karriere hatte Christian Dior sich der Kunst verschrieben. Nach seinem Abitur begann er eine politikwissenschaftliche Ausbildung im diplomatischen Dienst und schloss diese erfolgreich ab, obwohl sein Herz für die Architektur schlug. In Paris eröffnete er mit einem Freund eine Kunstgalerie. Aufgrund der Weltwirtschaftskrise musste sie jedoch wieder geschlossen werden. Danach verdiente Christian Dior seine Brötchen mit Hutskizzen für die Zeitschrift Le Figaro Illustré. Hieraus entwickelten sich die ersten Modekreationen des Designers sowie Dior Handtaschen. 1938 arbeitete er als Designer bei Robert Piquet. Zwei Jahre später wurde Christian Dior bei Lelong beschäftigt. Durch den Krieg war Dior jedoch zur Flucht aus Paris gezwungen und lebte bis 1945 im Süden des Landes.

mehr lesen
Dior
Dior

Dior

Dior

1946 Gründung der Marke Dior

1946 unterstützte Marcel Boussac, ein Industrieller, Christian Dior bei der Gründung seines Modehauses, das auch den Namen Dior trug. Die erste Kollektion von Dior bestand aus weiten und eng taillierten Röcken sowie kurzen Jäckchen, die als Blütenkelchlinie bekannt wurde. Sie verlieh der Mode nach dem Krieg neuen Schwung. Der sogenannte New Look von Dior sorgte dafür, dass er international bekannt wurde und zu den führenden Couturiers der 50er Jahre wurde. Im Jahr seiner Gründung brachte Dior auch seinen ersten Duft, den er Miss Dior taufte, heraus. Zwei Jahre später gründete er die Christian Dior New York Inc. und stellte unter verschiedenen Lizenzen Dior Handtaschen, Maßschuhe, Modeschmuck und Nylonstrümpfe her. Nachdem Christian Dior zehn Jahre öffentlich tätig war, verstarb er 1957.

La Maison Dior

La Maison Dior wird bis heute von berühmten Designern geführt. Zunächst von Christian Dior selber, anschließend von seinem Assistenten, dem ebenfalls bekannten Yves Saint-Laurent. Nach dem Tod von Christian Dior führte er mit 21 Jahren die Geschäfte weiter. Seine erste Kollektion wurde 1958 als etwas weichere Version des New Looks bekannt. Im Jahr 1997 war es wiederum der Brite John Galliano, der die Leitung des Hauses Dior übernahm und einige, sehr innovative Kollektionen entwarf. 2003 verließ er Dior wieder. Ende der 90er Jahre gehörte die Marke Dior aufgrund seiner bekannten Werbekampagnen zu den renommiertesten Designern für Luxusgüter. Dazu gehörten die Dior Haute Couture Kollektionen und Konfektionslinie für Damen sowie die Dior Konfektionslinie für Herren, die auf den Punkt gebracht, einfach nur „Homme” getauft wurde. Wie bei anderen Modehäusern auch, gehören Dior Handtaschen und Dior Lederwaren, Dior Düfte, Dior Accessoires und Dior Brillengestelle zu den wirtschaftlich wichtigen Produkten der Marke.

Dior Produkte - Parfum und Dior Handtaschen

Seit 1947 wurden unter dem Namen Dior mehr als 40 Düfte für Damen, aber auch verschiedene Düfte für Herren kreiert. Daneben vertreibt das Haus Dior Handtaschen. Die Designerin Victoire de Castellane führte 1999 auch Schmuck bei Dior ein. Dior Mode wird von vielen Prominenten getragen, unter anderem Prinzessin Diana und Jackie Kennedy. Die Marke Dior ist das Synonym für Pariser Chic, da traumhafte Kollektionen und wundervolle Abendkleider widersprüchliche Details auf elegante Weise miteinander verbinden. Figurbetonte und feminine Kleider mit schwingenden Röcken, in A-Linie, ovale Linien und Maiglöckchenlinie sind charakteristisch für die Mode von Dior.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis