Emilio Pucci

Italienischer Jetset-Glamour in zeitloser Eleganz von Emilio Pucci

Schon der Name des Modedesigners regt die Fantasie an. Geboren als Sohn einer florentinischen Patrizierfamilie entwickelte sich der Marchese Emilio Pucci im Laufe der Jahre zu einer echten Renaissancepersönlichkeit. Bereits in der Nachkriegszeit war er Vorreiter bei der Entwicklung des italienischen Jetset-Glamours.

mehr lesen
Emilio Pucci
Emilio Pucci

Emilio Pucci

Emilio Pucci

Heute begeistert das Modelabel Emilio Pucci mit extravagantem Design aus Mailand, das neben seiner puren Sinnlichkeit den Ruf zeitloser Eleganz in höchster Qualität genießt. Entsprechend seiner Tradition vereint das Modehaus einzigartige, innovative Schnitte in klassischem Look mit modernen verspielten Mustern. Dank dieser Kombination bereichern die vielfältigen Modelle aus der Pucci-Produktlinie nicht nur jede Party. Auch im normalen Alltag erweisen sie sich als perfektes Outfit. Alle Bekleidungselemente sowie Schuhe oder Taschen von Emilio Pucci lassen sich zu jeder Gelegenheit ideal mit anderen Accessoires kombinieren. Besonders die für das Traditionshaus typischen geometrischen Muster und die umfangreiche, charakteristisch an das Mittelmeer erinnernde Farbpalette sind selbst nach über einem halben Jahrhundert immer noch genauso zeitgemäß und frisch wie einst.

Marchese Emilio Pucci di Barsento - vom Pistenstar zum Modezar

1914 als Marchese di Barsento in Florenz geboren, entwickelte sich Emilio Pucci als noch junger Mann zunächst vom Politologen über die Laufbahn als Pilot bis hin zum Mitglied der italienischen Olympia-Skimannschaft. Der Zufall wollte es, dass er bei einem seiner Rennen im selbst entworfenen Skianzug von der Star-Fotografin Toni Frissell in Bildern festgehalten wurde. Deren Veröffentlichung im amerikanischen Modemagazins "Harper's Bazar" im Jahr 1947 war der Beginn des Aufstiegs zum Modestar als Mitglied der alten Garde schillernder Modeschöpfer wie Yves Saint Laurent, Gianni Versace oder Coco Chanel. Zu seinen Freunden gehörten Berühmtheiten wie Onassis oder Hemingway. Schöne Frauen wie Jackie Kennedy und Sophia Lauren haben seine Kreationen getragen, Marilyn Monroe ließ sich sogar darin beerdigen. Emilio Pucci starb im Jahr 1992.

Das erfolgreiche Erbe lebt bis heute

Nach dem Tod von Emilio Pucci wurde das Traditionsmodehaus von seiner Tochter Laudomia Pucci übernommen und zunächst in alleiniger Regie weitergeführt. Im Jahr 2000 übernahm der französische Luxusmarkenkonzern LMVH - Louis Vuitton-Moet-Hennessy 67 Prozent der Anteile des Modeimperiums. Die kreative Leitung bekam der erfolgreiche Modefachmann Christian Lacroix, während Laudomia Pucci als stellvertretende Vorsitzende weiter mitarbeiten konnte. Unter dieser Regie erlangten die traditionellen italienischen Webereien mit sanft modellierten, ungefütterten Stretch-Stoffen neue Berühmtheit. Inzwischen hält seit mehreren Jahren der norwegische Chefdesigners Peter Dundas, ein Liebling in der Modeszene, das Erbe aufrecht. Der attraktive Stil des Labels verbindet moderne Batik-Prints und afrikanischen Motive mit mediterranen Mosaik-Drucken.

Farbenfrohe Designs und weltberühmte Grafik-Prints

Neben Kleidern, Blusen und Hot Pants als Herzstücke des Labels Emilio Pucci erweitern u. a. Neckholder-Kleider, Retro-Minis, Brokatwesten und Krawatten die aktuelle Kollektion. Modebewusste Frauen und Männer, die Wert auf Qualität, eine hochwertige Verarbeitung und luxuriöse Stoffe legen, werden hier fündig. Das feine Seidengewebe fällt fließend und weich und trägt sich wie eine zweite Haut. Harmonisch aufeinander abgestimmte, intensive Farben lassen in schöner Abwechslung kontrastreiche Musterungen und edle Verläufe entstehen. Sehr beliebt sind auch bedruckte oder spitzenverzierte Kleidungsstücke aus angenehmem Stretch. Emilio Pucci vermittelt stets das Gefühl von Frühling und Sommer und verleiht zusätzlich Selbstbewusstsein.

Filter schließen
von bis